•  

    Federico Fellini Stiftung wurde 1995 auf ausdrücklichem Wunsch der Schwester des Regisseurs, Maddalena Fellini, und der Gemeinde Rimini gegründet, deren Führung sie ab 2015 übernommen hat.
     
  •  

     

    Warum ich die Gestalten meiner Filme male? Weil ich graphische Notizen von ihren Gesichtern mache, von den Nasen, den Bärten, den Krawatten, den Handtaschen, der Art die Beine übereinander zu schlagen, von den Personen, die mich in meinem Büro besuchen?

  • Neun Jahre lang war es die offizielle Veröffentlichung der Stiftung und das Kleinod ihrer Verlags- Tätigkeit. In ihr sind Beiträge jeder Art erschienen: Materialien von Tagungen, Vertiefungen einzelner Aspekte der artistischen Persönlichkeit Fellini, Film-Monographien, unveröffentlichte Drehbücher, Neuauflagen von mittlerweile vergriffenen Texten, u.s.w. Derzeit eingestellt, wird "Fellini Amarcord" schon bald in einer neuen Aufmachung vorgestellt werden.

  • Alle Aktualisierungen zur Stiftung und zu ihren Initiativen.

  • Fellini hat in Rimini vom Januar 1920, als er geboren wurde, bis zum Januar 1939, als er nach Rom gezogen ist, gelebt.

  •  

    Federico Fellini ist der Filmautor über den am meisten geschrieben wurde und noch immer geschrieben wird. Zwischen 2002 und 2004 hat die Stiftung die BiblioFellini verwirklicht, eine Sammlung in drei Volumen mit den bibliographischen Angaben zu allem, was weltweit zu dem Regisseur veröffentlicht wurde.
  • Die Filmographie des Regisseurs Fellini besteht aus 24 Titeln (einschließlich jener, die als Co-Regisseur geleitet wurden, wie Luci del varietà, oder die Episoden kollektiver Filme, wie  Agenzia matrimoniale, Le tentazioni del dottor Antonio e Toby Dammit) welche in den Jahren zwischen 1950 und 1990 gedreht wurden.

  • Federico Fellini wird am 20.Januar 1920 in Rimini als Sohn von der aus Rom stammenden Ida Barbiani, und von Urbano, einem Handelsvertreter aus Gambettola geboren.

  • Alle Aktualisierungen zur Stiftung und zu ihren Initiativen.